Geschichte

Meilensteine der Diethelm Aufzüge AG

1990 – Gründung

Im Jahre 1990 gründete Hansruedi Diethelm das Liftunternehmen Diethelm Aufzüge AG aus Vorderthal, welches seit Beginn an zielstrebend im Aufzugsbau tätig ist. In den ersten Jahren haben wir Aufzüge von verschiedenen Herstellern montiert.

1994 – Erste Serviceaufträge

Als zweites Standbein kamen 1994 verschiedene Serviceverträge von bestehenden Aufzügen zu unserem Geschäftsmodell, was bis dato nur auf Montagen beschränkt war.

1999 – Produktion

1999 bat sich die Gelegenheit eine Fabrik in Vorderthal/SZ zu kaufen, welche uns die Möglichkeit bat mit dem Produzieren von Aufzügen anzufangen. Dies wurde nach und nach optimiert und vergrössert. Als Beitragsbild hier ist noch die alte Website angefügt, die bis 2008 im Betrieb war.

light-bulb

2006 – Erstes Patent

2006 wurde das erste Patent angemeldet. Dies bot uns die Möglichkeit den Schacht schmaler zu machen, welcher zudem auch ohne Maschinenraum konstruiert war. Ein weiterer Effekt davon war, die Geräusche des Aufzuges auf ein Minimum zu reduzieren.

TruLaser

2009 – Laser

2009 wurde die erste Laseranlage von der Firma Trumpf installiert, mit dem Ziel die Plasmaanlage abzulösen, damit die Teile hochwertig geschnitten werden konnten.

Microchip

2012 – Eigene Steuerungen

Zielstrebend für „Qualität aus der Schweiz“, übernahmen wir im Mai 2012 das Werk von Swiss Lift (Steuerungsbau) in Kleinandelfingen ZH, welches für Diethelm Aufzüge, sowie auch für den Export produziert. Somit konnten wir auch anfangen eigene Steuerungen zu produzieren und diese weiterzuentwickeln.

Diethelm Aufzüge aussen

2013 – Umzug nach Lachen SZ

2013 haben wir unseren Hauptstandort nach Lachen SZ verlegt und zogen somit auch in ein hochmodernes Produktionswerk um unsere Qualität und Effizienz zu steigern und unsere Arbeitsweisen zu modernisieren.

DI06

2017 – Release der Steuerung DI06

Um eine höhere Produktionstiefe zu erreichen, brachten wir die DI06 mit den ersten eigenen Platinen auf den Markt. Diese weist eine höhere Stabilität sowie Konfigurierbarkeit auf, um den Lift optimal im Betrieb zu halten.